Teilnahmebedingungen Senzera Gewinnspiel Orange Scrub (via Instagram)

Teilnahmebedingungen:
Veranstalter des Gewinnspiels ist die Senzera GmbH, Händelstr. 25-29, 50674 Köln. Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel akzeptiert der Nutzer diese Teilnahmebedingungen.
  1. Das Gewinnspiel beginnt am 17.05.2020 und endet am 23.05.2020.
  2. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich und die die Gewinnspielaufgabe erfüllen. Mitarbeiter von der Senzera GmbH und der am Gewinnspiel beteiligten Firmen sind von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen. Minderjährige bedürfen zu ihrer Teilnahme am Gewinnspiel der ausdrücklichen Zustimmung ihrer/ihres Erziehungsberechtigten. Soweit Minderjährigen eine Teilnahme untersagt ist, dürfen keine Gewinne an diese ausgeschüttet werden.
  3. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner damit einverstanden, dass er auf der Senzera Instagram-Seite als Gewinner des Gewinnspiels mit seinem Instagram-Namen genannt wird.
  4. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen, ebenso die Teilnahme über Glückspielvereine und automatisierte Dienste. Der Gewinnanspruch ist weder übertragbar, noch ist ein Umtausch des Gewinns möglich. Kann der Gewinner seinen Gewinn nicht zu dem angegebenen Zeitpunkt wahrnehmen, verfällt der Gewinnanspruch.
  5. Die Senzera GmbH behält sich das Recht vor, Teilnehmer bei dem Verdacht auf Manipulationen, bei Mehrfachteilnahme oder bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen ohne Angabe von Gründen von dem Gewinnspiel auszuschließen. Senzera behält sich ferner das Recht vor, einzelne Beiträge der Teilnehmer nicht zu veröffentlichen, sofern diese in keinem Zusammenhang mit dem Inhalt der Gewinnspielfrage stehen oder der Inhalt des Beitrags geschäftsschädigend, herabwürdigend oder verleumderisch ist.
  6. Die Gewinnermittlung erfolgt unter allen Teilnehmern, deren Beiträge auf der Senzera Instagram-Seite ausgestellt und veröffentlicht wurden. Das Los entscheidet über den Gewinner. Im Falle eines Gewinns wird der Instagram-Username des Gewinners von Senzera als Kommentar unter dem Gewinnspiel gepostet. Der Gewinner wird gebeten seine Privatadresse und E-Mail-Adresse als private Nachricht über die entsprechende Facebook-Funktion an Senzera zu übermitteln. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 1 Woche nach erfolgter Veröffentlichung, verfällt der Gewinnanspruch. Senzera wird dem Gewinner die weiteren Modalitäten zur Inanspruchnahme des Gewinns mitteilen. Für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten sind die Teilnehmer verantwortlich. Bei der Angabe von falschen personenbezogenen Daten erfolgt ein Ausschluss vom Gewinnspiel. Kann der Gewinn nicht an die vom Gewinner angegebene Anschrift übersendet werden, verfällt der Gewinnanspruch ebenfalls.
  7. Senzera ist mit der Weiterleitung der Kontaktdaten des Gewinners an die Kooperationspartner und Übersendung des Gewinns von jeglicher Verpflichtung und Haftung gegenüber dem Gewinner befreit. Senzera haftet nicht für Sach- oder Rechtsmängel der Gewinne.
  8. Senzera behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel aus wichtigen Gründen vorzeitig zu beenden, insbesondere dann, wenn eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht mehr gewährleistet werden kann, ebenso die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern, sollte dies erforderlich sein.
  9. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Instagram und wird in keiner Weise von Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Für keinen der im Rahmen des Gewinnspiels veröffentlichten Inhalte ist Instagram verantwortlich. Senzera stellt Instagram von jeglichen Ansprüchen Dritter im Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel frei.
  10. Der Rechtsweg ist hinsichtlich der Durchführung des Gewinnspiels, der Gewinnentscheidung und auch der Gewährung des Gewinns ausgeschlossen.
  11. Das Gewinnspiel unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Köln.
Datenschutzhinweise
  1. Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts für dieses Gewinnspiel ist die Senzera GmbH, Händelstr. 25-29, 50674 Köln.
  2. De Datenschutzerklärung von Senzera gilt auch für unsere Gewinnspiele.
  3. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nur mit einem Instagram-Profil möglich.
  4. Im Falle des Gewinns wird Senzera vom Gewinner die für die Abwicklung des Gewinns erforderlichen zusätzlichen Daten (z.B. E-Mail-Adresse, Anschrift) erheben und ausschließlich für diese Zwecke Kooperationspartner übermitteln. Diese Daten werden von den Kooperationspartnern im Auftrag und nach Weisung von Senzera nur für die Durchführung des Gewinnspiels und zur Benachrichtigung über einen Gewinn verwendet und anschließend umgehend vernichtet:
  5. Mit der Teilnahme erklären Sie sich mit der Verarbeitung und Nutzung dieser Daten durch Senzera für die Durchführung des Gewinnspiels und zur Benachrichtigung über einen Gewinn nach Maßgabe der Teilnahmebedingungen einverstanden, insbesondere auch mit einer Veröffentlichung Ihres vollständigen Namens auf der Senzera Instagram-Seite. Falls Sie mit dieser Datenverwendung nicht einverstanden sind, ist eine Teilnahme am Gewinnspiel nicht möglich.
Im Übrigen berücksichtigen Sie bitte die Datenschutzhinweise von Instagram.

Teilnahmebedingungen Senzera meets myself Beauty Nights:

Veranstalter des Gewinnspiels „Verlosung Einladungskarten Beauty Nights“ und der Eventreihe „Senzera meets myself Beauty Nights“ ist die Senzera GmbH, Händelstr. 25-29, 50674 Köln. Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel akzeptiert der Nutzer diese Teilnahmebedingungen.
  1. Anfang, Ende und Dauer des Gewinnspiels: Das Gewinnspiel um jeweils 2 Einladungskarten (insgesamt gibt es an 5 Standorten 2×10 Einladungskarten) beginnt am 14. Mai 2019 und endet am 02.06.2019.
  2. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland und Österreich. Mitarbeiter von der Senzera GmbH und der am Gewinnspiel beteiligten Firmen sind von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen. Minderjährige bedürfen zu ihrer Teilnahme am Gewinnspiel der ausdrücklichen Zustimmung ihrer/ihres Erziehungsberechtigten. Soweit Minderjährigen eine Teilnahme untersagt ist, dürfen keine Gewinne an diese ausgeschüttet werden.
  3. Alle Einsender erklären sich damit einverstanden, dass ihre Einsendungen & Geschichten in anonymisierter Form durch Senzera veröffentlicht werden. Dies inkludiert explizit das Veröffentlichen auf den Senzera Facebook Seiten, Instagram Seiten und der Webseite senzera.com
  4. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen, ebenso die Teilnahme über Glückspielvereine und automatisierte Dienste. Der Gewinnanspruch ist weder übertragbar, noch ist ein Umtausch des Gewinns möglich. Kann der Gewinner seinen Gewinn nicht zu dem angegebenen Zeitpunkt wahrnehmen, verfällt der Gewinnanspruch.
  5. Die Senzera GmbH behält sich das Recht vor, Teilnehmer bei dem Verdacht auf Manipulationen, bei Mehrfachteilnahme oder bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen ohne Angabe von Gründen von dem Gewinnspiel auszuschließen. Senzera behält sich ferner das Recht vor, einzelne Beiträge der Teilnehmer nicht zu veröffentlichen, sofern diese in keinem Zusammenhang mit dem Inhalt der Gewinnspielfrage stehen oder der Inhalt des Beitrags geschäftsschädigend, herabwürdigend oder verleumderisch ist.
  6. Die Gewinnermittlung erfolgt unter allen Teilnehmern, die über das Kontaktformular an der Verlosung teilgenommen haben. Das Los entscheidet über die Gewinner. Im Falle eines Gewinns wird der Gewinner über Email am 03. Juni 2019 kontaktiert. Meldet sich der Gewinner nicht innerhalb von 1 Woche nach der Benachrichtigung über seinen Gewinn, verfällt der Gewinnanspruch. Senzera wird dem Gewinner die weiteren Modalitäten zur Inanspruchnahme des Gewinns mitteilen. Für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten sind die Teilnehmer verantwortlich. Bei der Angabe von falschen personenbezogenen Daten erfolgt ein Ausschluss vom Gewinnspiel. Kann der Gewinn nicht an die vom Gewinner angegebene Anschrift übermittelt werden, verfällt der Gewinnanspruch ebenfalls.
  7. Senzera ist mit der Weiterleitung der Kontaktdaten des Gewinners an die Kooperationspartner und Übersendung des Gewinns von jeglicher Verpflichtung und Haftung gegenüber dem Gewinner befreit. Senzera haftet nicht für Sach- oder Rechtsmängel der Gewinne.
  8. Senzera behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel aus wichtigen Gründen vorzeitig zu beenden, insbesondere dann, wenn eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht mehr gewährleistet werden kann, ebenso die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern, sollte dies erforderlich sein.
  9. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Für keinen der im Rahmen des Gewinnspiels veröffentlichten Inhalte ist Facebook verantwortlich. Senzera stellt Facebook von jeglichen Ansprüchen Dritter im Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel frei.
  10. Der Rechtsweg ist hinsichtlich der Durchführung des Gewinnspiels, der Gewinnentscheidung und auch der Gewährung des Gewinns ausgeschlossen.
  11. Das Gewinnspiel unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist Köln.

Datenschutzhinweise

  1. De Datenschutzerklärung von Senzera gilt auch für unsere Gewinnspiele.
  2. Zusätzlich gelten folgenden Datenschutzhinweise
Arten der verarbeiteten Daten:

– Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
– Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
– Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben).
– Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
– Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

– Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
– Zurverfügungstellung eines Online-Formulars mit einem Gewinnspiel
– Sicherheitsmaßnahmen.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

U heeft het recht om bevestiging te vragen of de gegevens in kwestie zullen worden verwerkt en om op de hoogte te worden gesteld van deze gegevens en om verdere informatie en een kopie van de gegevens te ontvangen in overeenstemming met art. 15 DSGVO.

Volgens art. 16 DSGVO heeft u het recht om te vragen dat de gegevens die u betreffen, worden aangevuld of dat de onjuiste gegevens die u betreffen, worden gecorrigeerd.

Op grond van art. 17 DSGVO heeft u het recht te eisen dat de relevante gegevens onmiddellijk worden gewist of, als alternatief, een beperking van de verwerking van de gegevens op grond van art. 18 DSGVO te eisen.

U heeft het recht om te eisen dat wij de gegevens over u die u ons conform art. 20 DSGVO hebt verstrekt, ontvangen en dat deze worden doorgegeven aan andere verantwoordelijke partijen.

Op grond van artikel 77 DSGVO hebben zij ook het recht om een klacht in te dienen bij de bevoegde toezichthoudende autoriteit.

herroepingsrecht

U heeft het recht de krachtens art. 7 lid 3 DSGVO verleende toestemmingen voor de toekomst in te trekken.

recht van bezwaar

U kunt te allen tijde bezwaar maken tegen de toekomstige verwerking van uw gegevens overeenkomstig art. 21 DSGVO. Het bezwaar kan in het bijzonder worden gemaakt tegen de verwerking met het oog op direct marketing.

Cookies en het recht om bezwaar te maken tegen directe reclame

Cookies" zijn kleine bestanden die op de computer van de gebruiker worden opgeslagen en verschillende informatie kunnen bevatten. Een cookie wordt voornamelijk gebruikt om informatie over een gebruiker (of het apparaat waarop de cookie wordt opgeslagen) op te slaan tijdens of na het bezoek van de gebruiker aan een online dienst. Tijdelijke cookies, of "sessiecookies" of "tijdelijke cookies" of "tijdelijke cookies", zijn cookies die worden verwijderd nadat een gebruiker een online dienst verlaat en zijn of haar browser sluit.

Wij kunnen tijdelijke en permanente cookies gebruiken en dit uitleggen in ons privacybeleid.

Als gebruikers niet willen dat cookies op hun computer worden opgeslagen, wordt hen gevraagd de desbetreffende optie in de systeeminstellingen van hun browser uit te schakelen. Opgeslagen cookies kunnen in de systeeminstellingen van de browser worden gewist. De uitsluiting van cookies kan leiden tot functionele beperkingen van deze online dienst.

Een algemeen bezwaar tegen het gebruik van cookies voor online marketingdoeleinden kan voor een groot aantal diensten, met name in het geval van tracering, via de Amerikaanse site worden aangevoerd. http://www.aboutads.info/choices/ of de EU-pagina http://www.youronlinechoices.com/ Bovendien kunnen cookies worden opgeslagen door ze uit te schakelen in de browserinstellingen. Houd er rekening mee dat dit kan betekenen dat niet alle functies van deze online dienst kunnen worden gebruikt.

Verwijderen van gegevens

De door ons verwerkte gegevens worden gewist conform art. 17 en 18 DSGVO of de verwerking ervan wordt beperkt, tenzij uitdrukkelijk anders vermeld in deze gegevensbeschermingsverklaring worden de door ons opgeslagen gegevens gewist zodra ze niet meer nodig zijn voor hun doel en er geen wettelijke bewaarplicht meer bestaat. Indien de gegevens niet gewist worden omdat ze voor andere, wettelijk toegestane doeleinden vereist zijn, worden ze slechts beperkt verwerkt, d.w.z. de gegevens worden geblokkeerd en worden niet voor andere doeleinden verwerkt, bijvoorbeeld gegevens die op grond van het handelsrecht of het fiscaal recht bewaard moeten worden.

Volgens de wettelijke voorschriften in Duitsland vindt de opslag met name plaats voor 10 jaar volgens §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 en 4, Abs. 4 HGB (boeken, bescheiden, managementrapporten, boekhoudkundige documenten, handelsboeken, voor de belasting van relevante documenten, enz.

Volgens de wettelijke voorschriften in Oostenrijk wordt de opslag met name uitgevoerd voor 7 jaar overeenkomstig § 132 (1) BAO (boekhoudbescheiden, ontvangstbewijzen/facturen, rekeningen, ontvangstbewijzen, zakelijke documenten, lijst van inkomsten en uitgaven, enz.), voor 22 jaar in verband met onroerend goed en voor 10 jaar in verband met documenten in verband met elektronisch geleverde diensten, telecommunicatie, radio- en televisiediensten die aan niet-ondernemers in de lidstaten van de Europese Unie worden verstrekt en waarvoor gebruik wordt gemaakt van het mini-énloketsysteem (MOSS).

Deelname aan de verloting via het online formulier

Als gebruikers antwoorden of andere bijdragen in het onlineformulier achterlaten, kunnen hun IP-adressen gedurende 7 dagen worden opgeslagen op basis van onze legitieme belangen in de zin van artikel 6, lid 1, onder f), van het DSGVO. Dit wordt gedaan voor de statistische verwerking van de evaluatie van het onlineformulier.

Bij deelname aan de wedstrijd kunnen gebruikers hun naam en e-mailadres achterlaten via het online formulier. Wij verwerken deze gegevens voor marketingdoeleinden en om de winnaars van de wedstrijd te bepalen. De wettelijke basis is art. 6 lid 1 lit. a. DSGVO.

Daarnaast verwerken wij of onze hostingprovider voorraadgegevens, contactgegevens, inhoudsgegevens, contractgegevens, gebruiksgegevens, metagegevens en communicatiegegevens van klanten, geïnteresseerden en bezoekers van deze onlinedienst op basis van onze legitieme belangen in de efficiënte en veilige levering van deze onlinedienst conform art. 6, lid 1, onder f), van het DSGVO in combinatie met art. 28 DSGVO (het sluiten van een contract voor de verwerking van orders).
Bovendien behouden wij ons het recht voor, op basis van onze legitieme belangen overeenkomstig artikel 6, lid 1, onder f), van de DSGVO, om gebruikersgegevens te verwerken met het oog op de opsporing van spam.

Op dezelfde rechtsgrond behouden wij ons het recht voor om bij enquêtes de IP-adressen van gebruikers voor de duur van de enquêtes op te slaan en gebruik te maken van cookies om meerdere stemmen te vermijden.

De gegevens die in het kader van de verloting via het onlineformulier worden verstrekt, worden door ons permanent opgeslagen totdat de gebruiker bezwaar maakt.

Verzameling van toegangsgegevens en logbestanden

Wij, of onze hostingprovider, verzamelen gegevens over elke toegang tot de server waarop deze dienst zich bevindt (zogenaamde serverlogbestanden) op basis van onze legitieme belangen in de zin van artikel 6, lid 1, onder f), DSGVO. De toegangsgegevens omvatten de naam van de bezochte website, het bestand, de datum en het tijdstip van de toegang, het volume van de overgedragen gegevens, de melding van een succesvolle toegang, het type en de versie van de browser, het besturingssysteem van de gebruiker, de verwijzende URL (de eerder bezochte pagina), het IP-adres en de verzoekende provider.

Informatie uit logbestanden wordt om veiligheidsredenen (bijv. ter verduidelijking van misbruik of fraude) gedurende maximaal 7 dagen opgeslagen en vervolgens gewist. Gegevens waarvan de verdere opslag noodzakelijk is voor de bewijsvoering, mogen niet worden gewist tot de definitieve opheldering van het betreffende incident.

Google-formulieren

Google Forms (in Duitsland Google Forms) is een online tool die gebruikt kan worden om enquêtes aan te maken. Voor de verwerking van de persoonlijke gegevens van gebruikers wordt verwezen naar de volgende informatie over Google-services. Richtlijnen voor het gebruik: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.

 

 

 

CLOSE
CLOSE