Weniger ist mehr – nicht beim Waxing & Sugaring!

Denn hier gilt das Motto „Mehr ist weniger!“ oder besser gesagt „Mehr macht weniger!“. Je öfter und regelmäßiger Du Deine Haare professionell durch Waxing oder Sugaring entfernen lässt, desto spärlicher und feiner kommen die lästigen Härchen wieder  – also kein lästiger Stoppel-Alarm mehr! Wer tagtäglich unter der Dusche mit dem Rasierer zu kämpfen hat, weiß dies zu schätzen.

Die Betonung liegt vor allem auf regelmäßig. Oft wird dies unterschätzt und Frau oder Mann denkt erst wieder an das nächste Waxing oder Sugaring, wenn der Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu sehen ist – und bereut es dann, nicht schon früher das nächste Waxingstudio aufgesucht zu haben.
Vor dem 1. Waxing oder Sugaring ist es wichtig, die Haare über zwei Wochen wachsen zu lassen. Bei diesem Gedanken graut es Dir oder Deinem Partner vielleicht, aber es wird sich lohnen – auch für Deinen Partner! Im Anschluss an die erste Behandlung ist eine weitere Haarentfernung alle vier Wochen sinnvoll. Es kommt aber besonders darauf an, wie Dein individueller Haarwuchs ist. Bei dem einen wachsen die Haare schneller nach, bei dem anderen langsamer. Aber keine Sorge, hier berät Dich die Kosmetikerin in Deinem Senzera Studio, wann Du am besten Deinen nächsten Termin vereinbarst. Kleiner Tipp: Buche Deinen Folgetermin immer gleich vor Ort im Studio. So vermeidest Du, dass Du zu spät daran denkst und Dein Wunsch-Termin nicht mehr verfügbar ist. Gerade im Frühjahr und Sommer ist der Ansturm groß und es wäre doch ärgerlich, wenn Du die so wichtigen, regelmäßigen Abstände nicht einhalten kannst.

Du fragst Dich bestimmt schon, warum die Regelmäßig beim Waxing und Sugaring eigentlich so wichtig ist.

Wie so oft hat dies biologische Gründe. Unsere menschlichen Körperhaare wachsen in unterschiedlichen Wachstumszyklen. Diese müssen sich über die Behandlungen erst einmal anpassen. Und genau diese Anpassung funktioniert nur reibungslos, wenn die Behandlung regelmäßig durchgeführt wird. Nach einigen Behandlungen haben sich die Wachstumszyklen dann so angepasst, dass die haarfreie Zeit und somit auch die Abstände zwischen den Terminen immer länger werden.

Nach der Behandlung hört die Regelmäßigkeit aber nicht auf. Denn mindestens genauso wichtig ist ein Peeling, dass ca. alle drei Tage durchgeführt wird. So vermeidest Du, dass nachwachsende Härchen nicht den Weg an die Hautoberfläche finden und einwachsen.

Deinen Rasierer darfst Du übrigens getrost aus der Dusche verbannen, denn einmal wieder zum Rasierer gegriffen, geraten die Wachstumszyklen wieder ins Ungleichgewicht und die ganze Prozedur beginnt von vorn.

Befreie Dich von lästigen Härchen und buche gleich online Deinen Termin zum Waxing oder Sugaring  und genieße streichelzarte Haut. Dranbleiben nicht vergessen! 😉