Damenbart waxing sugaring

Damenbart mit Sugaring entfernen – so klappt es wirklich.

Was bei Männern absolut im Trend liegt, ist in der Damenwelt oft noch ein Tabuthema – der Bart! Denn bei Frauen ist der unbeliebte Damenbart keine angesagte Trendfrisur und wird es wohl auch nie werden. Deshalb greifen sie zur Pinzette, zum Rasierer oder zu chemischen Enthaarungscremes um die lästigen Härchen schnellstmöglich loszuwerden. Die Folge sind häufig Hautirritationen, Schmerzen oder Stoppeln. Damit dies nicht passiert, empfehlen wir das Sugaring, die wohl sanfteste und nachhaltigste Methode, um Deinen Oberlippen-Härchen langfristig den Kampf anzusagen.

Was ist das Besondere am Sugaring?

Frisch rasiert und schon sprießen wieder die ersten Härchen – eine lästige Angelegenheit. Die professionelle Haarentfernung, bei der die Härchen mitsamt der Wurzel entfernt werden, ist dabei die Lösung, um sich langanhaltend über glatte Haut zu freuen. Wer auf der Suche nach einer sanften und zugleich schonenden Methode ist, wird schnell auf die Sugaring-Methode stoßen. Wie man aus dem Namen schon ableiten kann, handelt es sich beim Sugaring um eine Methode, bei der die Haare mithilfe einer Zuckerpaste entfernt werden. Die Zuckerpaste entfernt die Haare, anders als das Waxing, in Haarwuchsrichtung und ist besonders sanft zur Haut. Aus diesem Grund kann diese Art der professionellen Haarentfernung selbst im Gesicht angewendet werden, um den störenden Damenbart zu entfernen. Zudem besteht die Zuckerpaste zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen, nämlich Zucker, Wasser und Zitronensaft. Somit ist das Sugaring sehr hautfreundlich und auch für Allergiker oder empfindliche Hauttypen sehr gut verträglich.

Wie funktiniert das Sugaring der Oberlippe?

Bei Senzera wird das Sugaring mit der Hand­technik angewandt. Die erwärmte Zucker­paste wird dabei gegen die Haarwuchs­richtung mit den Fingern aufgetragen und sanft eingearbeitet. Die Zucker­moleküle dringen dabei tief in den Haar­kanal ein, sodass das Haar bis zur Haarwurzel umschlossen wird. Anschließend wird die Paste mit dem gesamten Haar durch einen kurzen Ruck  in Haarwuchs­richtung flach abgezogen.

Was sind die Vorteile vom Sugaring der Oberlippe?

Ursprünglich stammt das Sugaring aus dem Orient und ist schon seit langer Zeit eine bewährte Art der Haarentfernung. Mithilfe dieser Methode können selbst feinste Härchen zuverlässig entfernt werden, ohne die Haut stark zu reizen. Die zum Sugaring verwendete natürliche Zuckerpaste bestehend aus Zucker, Wasser und Zitronensaft und hinterlässt aufgrund der hautschonenden Inhaltsstoffe eine besonders weiche Haut mit einem frischen Duft. Die Zuckerpartikel wirken wie ein leichtes Peeling, sodass abgestorbene Hautschüppchen gleich mit entfernt werde. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Zuckerpaste entzündungshemmend wirkt und dadurch den natürlichen Heilungsprozess der Haut beschleunigt. Auch das Risiko, eingewachsene Härchen zu bekommen, ist geringer, da die Haare in Haarwuchsrichtung entfernt werden und so nicht abbrechen.

Was muss ich beim Sugaring der Oberlippe beachten?

Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, sollte die Haarlänge zwischen 0,3 und 1,0 cm liegen. Das entspricht in etwa einem Wachstum von zwei Wochen. Vor der Behandlung ist es wichtig, die Haut nicht zu reizen. Direkte Sonneneinstrahlung, Solarium, Sauna oder schweißtreibender Sport sind 24 Stunden vor dem Treatment zu vermeiden. Nach der Behandlung benötigt die Haut Erholung. Auch hier empfehlen wir, auf schweißtreibende Aktivitäten und starke UV-Strahlung zu verzichten. Damit Deine Haut lange glatt bleibt, solltest Du die Haut ab dem zweiten Tag der Behandlung regelmäßig peelen, sodass abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden und nachwachsende Haare keine Chance haben einzuwachsen.

Nachhaltiges Ergebnis durch das Sugaring der Oberlippe

Beim Sugaring handelt es sich um eine Beauty-Anwendung, an die sich viele Damen – gerade im Gesichtsbereich – zuerst noch gewöhnen müssen. Diese Art der Haarentfernung ist nicht nur ergiebig und genau, sondern sorgt auch dafür, dass die Härchen an den betreffenden Stellen mit der Zeit deutlich feiner und langsamer nachwachsen. Dies führt auch dazu, dass das Ziepen mit jeder Behandlung weniger wird und das Sugaring von Mal zu Mal angenehmer wird.