Termin vereinbaren

Die richtige Pflege für Männerhaut

Beauty und Kosmetik sind längst nicht mehr reine Frauenthemen. Zum modernen „Mannsein“ gehört ein gepflegtes Äußeres einfach dazu. Ein Trend der boomt: Immer mehr Männer verwenden immer häufiger Profi-Kosmetikprodukte. Vom richtigen Shampoo, über Pflege vor und nach der Rasur, bis hin zu Anti-Aging Cremes und Feuchtigkeitsmasken – Kosmetik für Männer wird nicht mehr milde belächelt, sondern ist eine feste Größe auf dem Beauty-Markt. Wir verraten Dir, warum die richtige Pflege der Männerhaut so wichtig ist und geben nützliche Tipps für die Beauty-Routine und worauf Du dabei unbedingt achten musst.

Warum muss Männerhaut ebenso gepflegt werden wie Frauenhaut?

Die Männerhaut ist ungefähr 20% dicker als Frauenhaut, da die Oberhaut mehr Zellschichten hat und die Dermis mehr Kollagen enthält. Die Kollagenfasern sind bei Männern kreuz und quer miteinander vernetzt, wodurch die Struktur insgesamt fester und elastischer ausfällt. Bei Frauen sind die Bindegewebsstränge dagegen fast parallel angeordnet. Die robuste Männerhaut bringt aber auch Nachteile mit sich. Männer neigen daher eher zu übermäßiger Verhornung und besitzen auch mehr Talgdrüsen als Frauen. Das führt oftmals zu einem fettigen Teint. Ebenso neigen sie dadurch eher zu Unreinheiten und Pickeln. Auch für Männer ist daher die tägliche Pflege essentiell, denn die Männerhaut hat ebenso Bedürfnisse, die gepflegt werden müssen.

Welche NO-GO’s gibt es bei der Beauty-Routine?

Den wohl größten Fehler, den Männer in ihrer Beauty-Routine begehen können, ist die Pflege ganz wegzulassen. Welche Fehler aber ebenfalls gravierend sind, haben wir euch hier zusammengetragen.

Die Pflege passt nicht zum Hauttyp

Deine Pflegeserie sollte auf jeden Fall auf Deinen Hauttyp angepasst sein. Eine gründliche Analyse der Haut durch eine erfahrene Kosmetikerin oder den Dermatologen zahlt sich eindeutig aus. Daher in keinem Fall einfach zu irgendwelchen Produkten aus der Drogerie, oder in die Kosmetiktasche des Partners greifen, ohne zu wissen, welche Pflege Deine Haut überhaupt benötigt.

Die Pflege wird nicht der Jahreszeit angepasst

Da Deine Haut im Winter eher eine besonders reichhaltige Pflege und im Sommer eher intensive Feuchtigkeit benötigt – beispielsweise in Form eines erfrischenden Gels – ist es sinnvoll, dass Du Deine Pflege der Jahreszeit anpasst.

Den Lichtschutz vergessen

Die Haut braucht nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch der Schutz vor UV-Strahlung ist ein absolutes Muss! Um Deine Haut vor frühzeitiger Hautalterung und Falten zu bewahren, solltest Du das ganze Jahr über, aber vor allem in den Sommermonaten, Pflege mit Lichtschutzfaktor verwenden. Den Sonnenschutz kannst Du dabei ganz einfach in Deine morgendliche Pflegeroutine integrieren. Das Prisma Protect von Dermalogica mit SPF 30 eignet sich dazu besonders gut, da es Feuchtigkeitspflege und Sonnenschutz vereint.

Peeling-Produkte ignorieren

Mit einem Peeling kannst Du abgestorbene Hautschüppchen entfernen, Deiner Haut einen glatteren und frischeren Teint verleihen und dem Risiko eingewachsener Barthaare vorbeugen. Daher sollten Peeling-Produkte auf keinen Fall in Deiner Beauty-Routine fehlen. Das Daily Microfoliant von Dermalogica hilft Dir dabei, stumpf-machende Hautschüppchen zu entfernen und einen strahlenden Teint zum Vorschein zu bringen.

Pickel ausdrücken

Wer kennt es nicht: Sichtet Mann im Spiegel einen leuchtend roten Pickel, wird dieser ausgedrückt. Doch genau das sollte vermieden werden. Denn beim Ausdrücken von Pickeln können Bakterien durch die Wunde in die entzündeten Poren gelangen. Wenn also ein Pickel entdeckt wird, sollte dieser entweder mit antibakteriellen Cremes behandelt werden, oder professionell – zum Beispiel mit einem Komedonenheber – entfernt werden. Andernfalls drohen Entzündungen oder Narben.

Ein Produkt für alles

Wenn es unter der Dusche mal schnell gehen muss, funktionieren Männer oft das Duschgel einfach zum Shampoo um. Zwar ist nicht erwiesen, dass Duschgel schädlich für die Haare ist, trotzdem sollte dies unbedingt vermieden werden, da das Shampoo auf die Bedürfnisse von Haar und Kopfhaut abgestimmt sein sollte.

Ob es also um Shampoo, die Gesichtsreinigung oder um den richtigen Umgang mit Unreinheiten geht: Mit unseren Tipps gelingt Dir die richtige Beauty-Routine ohne großen Aufwand.